Das Gewächshaus.

Es bietet Schutz vor Extremwetterlagen, bietet Wärme und Feuchtigkeit – auch, wenn draußen die Bedingungen noch nicht optimal für unsere Lieblingspflanzen sind.

Doch bevor wir mit der Saat beginnen können, kümmern wir uns um den Boden.

So bereitest Du den Boden Deines Gewächshauses optimal vor

Egal, wie groß oder klein Dein Gewächshaus ist, der Boden bildet immer die Grundlage für eine reiche Ernte.

Und da das Gewächshaus ein eigenes kleines System ist, musst Du dafür sorgen, dass neue Nährstoffe hineingelangen.

Wir machen das mit natürlichen Nährstoffquellen und kleinen, ebenfalls natürlichen Helfern.

Das brauchst Du dafür: 

  • Dung oder Mist (z.B. Rinderdung): ca. 2-3 Liter je m³ Erde
  • aktive Mikroorganismen, am besten für den ökologischen Landbau zugelassen (z.B. TerraBioPower): je nach Marke ca. 250ml je 10 Liter Gießwasser
  • Erde

 

So geht’s

 Einmal im Jahr bereitest Du Deinen Boden auf.

Dazu gehst Du wie folgt vor: Du lockerst den Boden und arbeitest den Dung in die obere Erdschicht ein. So etwa eine Handspanne/Spaten tief.

Den Dung gibt es üblicherweise in Säcken zu 20 Litern. Je nach Feuchte kann das Gewicht variieren.

Anschließend wässerst Du den Boden mit der Wasser-Mikroorganismen-Mischung.

Diese kleinen Arbeiter helfen dabei, die Nährstoffe des Dungs für Deine Pflanzen verfügbarer zu machen. Außerdem befördern sie später das Haarwurzelwachstum Deiner Pflanzen.

Ganz nebenbei fühlen sich Schädlinge in ihrer Gegenwart nicht wohl.

Das war’s auch schon.

 

Hier bekommst Du die Zutaten: 

Rinderdung – gibt es bei versch. Regionalen Anbietern oder bei uns im Shop (https://www.bio-kraeuterbeer.de/Fuer-den-Garten/Zingster-Rinderdung/)

Terra Bio Power (aktive Mikro-Organismen) – https://www.bio-kraeuterbeer.de/Fuer-den-Garten/Terra-Bio-Power/ 

Als Alternative:

Wenn Du den Boden längerfristig verbessern willst, kannst Du auch im Gewächshaus mit TerraPreta arbeiten. Wie das geht findest du hier:  >>Terra Preta selber herstellen<<

 

Viel Spaß beim Ausprobieren!