Probiotisch heißt "für das Leben"

 

Probiotisch - dieses Wort ist in aller Munde - vor allem in Fernsehwebung.

Doch was bedeutet es? Übersetzt heißt probiotisch  "für das Leben". Bezeichnet werden damit Bakterien, die von Natur aus in unserem gesunden Darm vorkommen (sollten) und zudem die Magensäure überstehen können, um auch über die Nahrung in unseren Darm zu gelangen. Wozu benötigen wir Bakterien in der Nahrung, wenn sie doch im Darm schon vorhanden sind?
Ganz einfach. Durch unsere nicht immer gesunde und natürliche Ernährung - Fastfood, Fertigmahlzeiten, chemische Produkte etc. - und durch jahrelange Medikamentennutzung (Pille, Kopfschmerzmittel, Antibiotika etc.) sinkt die Zahl der in unserem Darm vorhandenen guten Bakterien. Sie benötigen also Nachschub, um ihre gewohnte Arbeit zu tun.
 

Wieso sagen alle, man soll Probiotika täglich essen?

Leider sind die Bakterienstämme "Nomaden" und ziehen nach gewisser Zeit weiter - aus dem Darm wieder raus. Daher ist es sinnvoll, Probiotika regelmäßig zu sich zu nehmen.

Damit probiotische Lebensmittel oder Nahrungsergänzungsmittel wirklich "für das Leben" sind, müssen die enthaltenen Bakterien auch leben !

Welche Lebensmittel enthalten wirksame probiotische Bakterien?
Schon seit Jahrhunderten kennt man Gährungs-und fermentierte Gemüse wie Sauerkraut, saure Gurken oder Sojaquark. All diese sind reich an probiotischen Milchsäurebakterien. Damit diese wirken können, müssen Sie diese Lebensmittel jedoch kalt verspeisen, denn das Erhitzen über 40°C tötet die probiotischen Bakterien ab. Durch erhitzen haltbar gemachte Joghurts sind daher nicht hilfreich, denn die enthaltenen Milchsäurebatkerien sind vermutlich alle tot und können so auch nicht mehr in Ihrem Darm arbeiten.

Alternativ dazu gibt es verschiedene probiotische Getränke wie Brottrunk, Kräuterbeer oder EM-Produkte. Hier kommt es auch auf die Anzahl der enthaltenen probiotischen Bakterien an - denn daraus ergibt sich, wieviel man idealer Weise davon täglich trinken sollte. Eine Flasche Brottrunk hält zB. 1-2 Tage (laut Verzehrempfehlung), eine Flasche Kräuterbeer (1l) ca 1 Monat.

Bewußt sein sollte allen Anwendern, probiotische Bakterien vermehren sich durch Fermentation und erzeugen ein saures Millieu. Daher schmecken Lebensmittel, die reich an probiotischen Bakterienkulturen sind auch sauer - nicht süß.